Produktvergleich als Coversiontreiber, mehr Besucher & erste Einnahmen

Produktvergleich-als-Conversiontreiber

Schon wieder sind 14 Tage vergangen, doch diesmal habe ich leider nicht so viel geschafft, wie ich mir eigentlich vorgenommen hatte.

Dennoch bin ich mit der Entwicklung meiner kleinen Seite sehr zufrieden und blicke zuversichtlich in die Zukunft.

Produktvergleich als Conversiontreiber

Wie vor 14 Tagen angekündigt, wollte ich einen Produktvergleich in meine Werkstattwagen-Seite integrieren, was ich auch getan habe.

Mit dem affiliatetheme.io* war dies aber wirklich kein großer Aufwand. Früher habe ich die Daten immer händisch eingetragen, was auch sehr gut aus, doch wesentlich länger gedauert hat und um ein Vielfaches aufwändiger war:

Produktvergleich manuell

Hinweis: Leider funktioniert mein Headmap-Plugin auf meiner Handkreissägen-Seite nicht mehr korrekt, so dass ich mir keine aktuelle Heatmaps mehr ansehen kann.

Doch als es noch funktionierte, hat man ganz klar gesehen, dass die Klicks bei „zum Shop“ rausgehen!

Einen Produkvergleich auf einer Nischenseite zu integrieren lohnt sich fast immer. Es ist ein Mehrwert für den Besucher und ein Nutzen für dich (Klicks auf Affiliate-Link)!

Das affiliatetheme.io bringt einen optisch ansprechenden Produktvergleich schon von Haus aus mit. Dies löst man ganz einfach via Shortcode:

Vergleichstabelle Produktvergleich Shortcode

Hat man im Vorfeld (wie in diesem Artikel beschrieben) eigene Felder angelegt und diese mit den jeweiligen Daten bestückt, also z.B.: Größe, Gewicht, Anzahl Schubladen, Besonderheiten, Leistung, Akkukapazität – was auch immer, genügt das Einfügen eines simplen Shortcodes und der Produktvergleich ist fertig:

Produktvergleich

Das komfortable an dem Theme ist zudem, dass es für den Nutzer die Möglichkeit bereit stellt, selber einen Produktvergleich zu starten. Der Besucher kann also sagen, ich möchte diesen Werkstattwagen mit diesem vergleichen.

Individueller Vergleich

Nach dem Klick auf „Vergleichen“ gelangt er zu der Überstellung der 2 ausgewählten Produkte und kann zusätzlich noch weitere Produkte zum Vergleichen hinzufügen. Auch das wird sehr komfortabel mit einem kleinen Shortcode gelöst.

Individueller Produktvergleich 4 Produkte

Individueller Vergleich Ergebnis

Was habe ich sonst noch gemacht?

Content: Wie eingangs erwähnt, habe ich in den letzten 2 Wochen leider nicht ganz so viel geschafft, wie ich mir vorgenommen hatte. So sind lediglich 2 neue Artikel bzw. Produktvorstellungen hinzugekommen.

Insgesamt möchte ich 10 leere und 10 bestückte Werkstattwagen vorstellen. In den nächsten 14 Tagen gebe ich wieder mehr Gas.

Koorperationen: Neben dem Content habe ich auch den ein oder anderen Koorperationspartner gewinnen können. Ich habe zwei Links getauscht und 5 Interview-Anfragen verschickt. Mal sehen, was sich daraus ergibt.

Startseite: Da ich mit der Startseite noch nicht so ganz zufrieden war, habe ich mich ihr auch noch einmal angenommen und sie etwas erweitert.

Ein weiteres, cooles Feature – wie ich finde – ist die Ausgabe der „Top-Rated“ Produkte. Es werden die am besten bewerteten Produkte ausgegeben (via Shortcode), egal ob man 3, 5 oder 10 Produkte etc. angezeigt haben möchte.

Top-Rated Produkte

Interne Verlinkung: Desweiteren bin ich alle Ratgeber Artikel durchgegangen und habe etwas die interne Verlinkung optimiert. Wenn ich z.B. über „leere Werkstattwagen“ geschrieben haben, so habe ich auf die Produktübersichtsseite „Leere Werkstattwagen“ verlinkt.

Interne Verlinkung

Einerseits ist das gut für den Nutzer, da er so gleich zu den entsprechenden Produkten gelangt. Andererseits ist das aber auch für mich gut, da der Nutzer so noch besser zu den Produkten, dem Affiliate-Link und schlussendlich zum Kauf hingeleitet wird.

Zudem kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass die interne Verlinkung sehr wichtig für das Ranking ist. Wenn viele interne Links auf z.B. „leere Werkstattwagen“ zeigen, dann werde ich für das Keyword „leere Werkstattwagen“ auch schneller/besser ranken, als wenn ich die Unterseite intern nicht so gut/oft verlinkt hätte.

Über die interne Verlinkung hatte ich im letzten Artikel (unten) auch etwas geschrieben. Da ging es speziell um die Taxonomien des affiliatetheme.io* und die Verlinkung aus der Sidebar.

Produkt-Filter: Ebenfalls auf der Startseite (und beim Vergleich) habe ich ein Produktfilter-Widget eingefügt, mit dem der Nutzer einstellen kann, welche Feature und Funktionen ihm wichtig sind.

Produktfilter

Dieses befindert sich zudem in der Sidebar. Jedoch macht dieses eigentlich nur dann Sinn, wenn man genügend Produkte hat und es anfängt, unübersichtlich zu werden. Aber im Großen und Ganzen finde ich es sehr nett.

Die nackten Zahlen

Zum Abschluss noch die Zahlen von Besuchern, Arbeitszeit, Ausgaben und Einnahmen. Die Zahlen links beziehen sich auf die letzten 14 Tage. Die Zahlen rechts auf die gesamte Zeit:

Letzten 14 Tage Gesamt
Besucher über Google 137 Sitzungen 176 Sitzungen
Investierte Zeit 5 Stunden 31 Stunden
Ausgaben 0,00 € 90,40 €
Einnahmen 26,90 € 26,90 €

Bei den Rankings hat sich nicht wirklich viel getan. Mit „werkstattwagen test“ ging es 2 Positionen nach oben. Dafür mit „werkstattwagen“ eine nach unten. :-)

Rankings werkstattwagen-tests

Im letzten Report hatte ich über 39 Google-Besucher berichtet. In den vergangenen 14 Tagen waren es dann schon stolze 137. Das ist eine Steigerung von 351%. Hier sieht man sehr schön, welche Auswirkungen die Longtail-Suchbegriffe haben…

Screen Google Analytics Besucher

Erste Einnahmen

Die deutliche Traffic-Steigerung hat sich natürlich auch bei den Einnahmen bemerkbar gemacht. Es wurden 3 Produkte über die Seite bestellt (2 Werkstattwagen und 1 anderes Produkt) für insgesamt 538 Euro, was sich in 26,90 Euro Provision niederschlägt.

Für die wenigen Besucher ist das schon nicht schlecht. Zum Teil liegt das sicher auch mit am affiliatetheme.io*, was insgesamt gut performt und für eine gute Conversion sorgt.

Fazit

In den nächsten 14 Tage werde ich mich noch einmal verstärkt auf den Content konzentrieren. Es werden neue Produktvorstellungen kommen sowie noch der ein oder andere Know-How Artikel.

Wie sich die Seite entwickelt, erfährst du wieder in genau 14 Tagen.

Noch eine Frage an dich: Nutzt du Produktvergleiche auf deinen Nischenseiten? Wenn ja, wie setzt du diese um? Welche Erfahrungen hast du damit gemacht?

22 Gedanken zu „Produktvergleich als Coversiontreiber, mehr Besucher & erste Einnahmen

  1. Hallo Burkhard,

    du hattest im Artikel über die Backlinkstrategie geschrieben, dass du einen Beitrag zum Thema Contenterstellung online stellen willst.

    Kannst du mir bitte sagen, bis wann du das machen willst?

    Mach weiter so, deine Artikel sind mega interessant!

    Viele Grüße
    Manuel

  2. Hallo Burkhard!

    Sehr interessanter Beitrag, vorallem die Proukrvergleiche!

    Kannst du genauer auf den Linktausch eingehen? – Wie du diesen durchführst und wie du die Lukrativen Links findest…

    Ich bin hier neu auf dem Gebiet und hoffe auf ein wenig Unterstützung. :)

    Danke im Voraus!

    1. Linkpartner suche ich hauptsächlich in Facebookgruppen. Such dort einfach mal nach „Linktausch“ o.Ä., tritt in die Gruppe ein und frage, wer an einem Linktausch interessiert ist (Thema)
      Gut ist auch, wenn ihr die Links nicht direkt tauscht, sondern über eine andere Website (und es nicht übertreibt).

      Viele Grüße
      Burkhard

  3. Hallo Burkhard,

    ich verwende für den Vergleich mein eigenes Plugin.
    Bei mehreren Produkten bin ich mir aber nie sicher ob ich sie jetzt nebeneinander tun soll (man muss vertikal scrollen) oder als Tabelle untereinander.
    Bist du gar nicht bei der NSC dabei?

    Lg christof

    1. Das ist sicher Geschmacksache. Wenn es zu viele Produkte sind, dann ordne ich sie häufig auch untereinander an, damit man nicht vertikal scrollen muss. :-)

      Nein, ich bin dieses Jahr leider nicht bei der NSC dabei. Habe zur Zeit mit meinen eigenen Projekten zu viel zu tun.

      Viele Grüße
      Burkhard

  4. Hi Burkhard, sehr schöne Nischenseiten die du da erstellst! Finde Sie sehr schön im Aufbau…

    Eine Frage habe ich an dich: Wie bzw. mit welchem Programm erstellst du denn die Grafiken auf deinen Nischenseiten? – Z.b. auf der Werkzeugwagenseite Seite das Bild vom Wagen auf der Startseite direkt am Beginn des Beitrags.

    Oder auf der Handkreissägenseite, das Beitragsbild zum Beitrag „Handkreissäge oder Tauchsäge – Was sind die Unterschiede“?

    Finde die alle sehr gelungen, bin total erstaunt!!!

    1. Danke dir!
      Das Bild auf der Startseite bei der Werkstattwagen Seite ist eins von Fotolia :-).
      Das im Header und die Grafiken auf der Handkreissägen Seite habe ich aber tatsächlich selber erstellt.
      Dafür habe ich Adobe Photoshop genommen, wobei es mit dem Illustrater sicher einfacher gegangen wäre. Aber da habe ich nicht wirklich viel Ahnung von.
      Ich habe mir dafür einfach ein vorhandenes Bild genommen (von Fotolia z.B.) und habe das nachgezeichnet (mit mehreren Ebenen).

      Viele Grüße
      Burkhard

  5. Hi Burkhard,

    Produktvergleiche sind mit am Abstand das beste Mittel um den Besuchern einen Mehrwert zu bieten. Sowas wünscht man sich doch als Besucher auch selber, wenn man etwas sucht, oder?

    Eine schöne Übersicht vereinfacht die Auswahl erheblich und bietet den besten Mehrwert.

    Grüße
    Florian

  6. Hallo Burkhard!

    Schön dass du hier die Möglichkeiten zum Theme aufzeigst.

    Ich verwende es auch seit heute. Ich bin noch nicht so fit mit dem Theme weil es sehr viele Möglichkeiten bietet.

    Kannst du mir daher vllt erklären wie du folgende Punkte mit deinem Theme realisiert hast?

    – Dein individueller Vergleich
    – Die Top5 Werkstattwagen
    – Finde deinen perfekten Werkstattwagen
    – Die beliebtesten Seiten unserer Besucherer

    Das mit den Produktimport und den eigenen Feldern habe ich glaub ich verstanden.

    Nur wie ich einen Vergleich nach einer Kategorie erstelle, wirft mir auch noch Fragen auf.

    Das Theme ist echt sehr mächtig. Bei einem kostenlosem Theme gabs dies entweder nicht oder es musste manuell gemacht werden.

    Für deine tolle Arbeit hier auf jeden Fall schonmal ein ganz großes Lob! Sau stark!!!

    1. Hallo Tobias,

      das habe ich größtenteils mit Shortcodes realisiert:
      – für 1.: [product_compare]
      – für 2.: [top_rated limit=“5″]
      – für 3.: ist die Voraussetzung, dass du beim Erstellen einer neuen Seite als Template „Pagebuilder“ gewählt hast. Dann klickst du einfach auf „Neues Feld hinzufügen“ und auf „Filter“.
      – für 4.: das habe ich manuell gemacht. Alternativ gibt es hierfür einen Shortcode der Ähnliches macht, allerdings listet dieser ausschließlich Beiträge (und keine Seiten, Taxonomien, Kategorien etc.) auf: [blogposts limit=“8″ orderby=“rand“ order=“desc“ layout=“list“]. Oder du suchst dir ein externes Plugin (Top10 heißt eines glaube ich).

      Viele Grüße
      Burkhard

      1. Danke Burkhard, die shortcodes habe ich noch nicht gefunden, das werde ich mal ausprobieren :)

        Danke für deine Hilfe!

        Hoffe ich bekomme es hin…

        1. Kein Ding Tobias.

          Wenn noch irgendwas ist, kannst du gern hier oder auch im Forum vom affiliatetheme.io fragen.

          Viele Grüße
          Burkhard

  7. Hi Burkard,
    diese SEO pseudo Wissenschaft gibt mir immer mehr Rätsel auf…;-))
    Ich bin im Ranking vom gefühlten 900’sten Rank auf Platz 2 unter dem Wort „schrittzähler“ zu finden. Aber nur mit Photo und Google+ Profil bei der Vorstellung meiner Seite…;-))
    Nachdem ich alle Bücher aus dem Programm meiner Seite entfernt habe, ist mein Ranking geradezu explodiert (in der SEO Analyse)
    Ich habe gesehen, dass du im Ranking gefallen bist. Das liegt definitiv nicht am Theme…
    Gruß
    Olaf

    1. Hallo Olaf,

      du findest dich selbst mit deinem G+ Post, weil die Suchergebnisse peronalisiert ausgegeben werden.
      Meine Rankings sind nicht gefallen, die steigen langsam aber sicher. :-) Welches SEO-Tool verwendest du (und wie)?

      Viele Grüße
      Burkhard

  8. Hallo Burkhard,
    das ich mit der personalisierten Ausgabe in die Top 10 komme war nicht geplant…;-))
    Ich wollte einfach ein bissl Werbung über meine Social Media Accounts machen. Ich benutze das gleiche SEO Tool wie du ( SEOlytics). Im SEOlytics Visibility Rank bin ich innerhalb weniger Tage stark gestiegen, nachdem ich vorher massiv gefallen war. Ich habe im Google-Forum viel über SEO erfahren. Dies sind natürlich nicht bestätigt und nur unter Vorbehalt.
    Google mag nicht zu viele ausgehende Affiliate-Links zu Produktseiten.
    Google mag keine reinen Affiliate Verkaufs-seiten. Auf meiner Seite http://schrittzaehler.one hat nicht ein einziger irgendetwas im Ratgeber gelesen (der ist allerdings auch sehr knapp, nur weiß das keiner, weil ihn keiner ließt…;-)) Ich könnte jetzt noch Content ohne Ende hinzufügen um vielleicht ein steigendes Ranking zu bekommen. Habe aber beschlossen, das ich diese Seite nicht weiter optimieren werde. Ich betrachte sie jetzt lern Projekt…;-))
    War mein erstes Projekt mit dem Affiliatetheme.io. Ich mache da lieber etwas neues.
    Warum?
    1. Leute die hochpreisige Fitness-Uhren kaufen sind Freaks und wissen genau was sie wollen. Sie brauchen dazu keine „Beratung“ und bestellen direkt bei Amazon oder irgendwo anders…
    2. Es scheint lukrativer zu sein, exklusivere und/oder höherpreisige Produkte zu verkaufen.
    3. Also weniger Masse, dafür mehr Marge.
    4. Trotz der Tatsache, dass viele „Konkurrenten“ in den Top 10 sind oder weit vor mir im Ranking, haben diese nur einen mäßigen Alexa-Rank und teilweise wie ich laut Alexa unter 2 Besucher am Tag (okay, dass ist sehr ungenau und muss jetzt nichts heißen).
    5. Bei Alexa bin ich jetzt unter dem Begriff „Schrittzähler“ auf dem 4 Rank und habe einige „Konkurrenten“hinter mir gelassen.
    6. Die, die bei Google in den Top 10 bzw. vor mir sind, haben scheinbar nicht wesentlich mehr Besucher wie ich am Tag, trotz eines besseren Rankings.
    7. Da fast alle Produkte (das sind fast alle Geräte bei mir, die es auf dem deutschen Markt zu kaufen gibt) bei mir angeboten werden, sind diese Google sei dank, auch in der Google suche zu finden, und können unter der Modellbezeichnung gegoogelt und gefunden werden. Da bin ich mit gut 150 Suchbegriffen gut vertreten.
    8. Das Kompensiert wahrscheinlich mein schlechtes Ranking gegenüber anderen in diesem Bereich die vielleicht auf nur auf 5 Produkte verlinken.

    Mein Fazit: Eine gute Keyword Analyse mit hoher Nachfrage, wenig Konkurrenz und einem hohen Ranking muss kein Garant sein, eine profitable Nischenseite zu haben.

    Gruß
    Olaf

  9. Ich hätte nicht gedacht, dass es solche Auswirkungen darauf hat.
    Deine Analysen sind einfach TOP und sehr interessant zu lesen.
    Das Theme finde ich auch sehr gut, werde es mit Sicherheit auch selber nutzen!

    1. Ja, Backlinks sind der wichtigste Rankingfaktor in meinen Augen (neben guten Inhalten) :-)

      Viele Grüße
      Burkhard

  10. Hi Burkhard,

    tolle informative Seite hast du hier aufgebaut, die auch gerade vielen „Neulingen“ sicher oft weitergeholfen hat.
    Hast du für eins deiner Projekte auch schon mal das AffiliSeo Theme benutzt?
    Für Erfahrungswerte von jemandem der sich damit auskennt worauf es ankommt, wäre ich dankbar :)
    Bezüglich des Produktvergleiches, gibt es dafür auch (kostenlose) Plugins die einen dabei unterstützen außer „TablePress“?

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.